Vortrag zur Wasserrahmenrichtlinie in Petershagen

8. Januar 2009

Kaltes Nass zum Anfassen: Im Begleitprogramm zur derzeitigen Ausstellung über die Geschichte der Ösper im Amtsgericht in Petershagen informiert Dr. Christoph Aschemeier vom „Wassernetz NRW” über die Auswirkungen der europäischen Wasserrahmenrichtlinie auf die weitere Entwicklung der Gewässer und Grundwasserkörper in der Region Petershagen. Der Vortrag findet am heutigen Donnerstag, 8. Januar, im Alten Amtsgericht Petershagen statt. Beginn ist um 19 Uhr. Die Europäische Wasserrahmenrichtlinie ist mit dem Anspruch angetreten, den rechtlichen Rahmen für den Schutz und die Verbesserung aller Gewässer und des Grundwassers zu gewährleisten. Die Umsetzung hat jetzt ein wichtiges Stadium erreicht: Am 22.12.2008 wurden die so genannten Bewirtschaftungspläne veröffentlicht, die die Grundlage für die Umsetzung von Maßnahmen in den kommenden Jahren bilden. Jetzt ist die Öffentlichkeit gefragt, diese Pläne anzusehen und durch ihre eigene Meinung zu verbessern. Die Zuhörer erhalten einen Einblick in die aktuell vorliegenden Ergebnisse und Dokumente und lernen ihre Beteiligungsmöglichkeiten kennen.