Willkommen in Petershagen

2020 | Wandeltage für Nachhaltigkeit

2020 | Wandeltage für Nachhaltigkeit Der Digitale Stadtrundgang ist  Teil des Onlineangebots der Wandeltage. Wir unterstützen Ideen für eine nachhaltige Stadtentwicklung, Partnerschaften und hochwertige Bildung.  In Petershagen gibt es bei den Wandeltagen 2020 (25.09.-4.10.) verschiedene Stationen zu entdecken:

Weiterlesen »

2020 | Tag des offenen Denkmals

2020 | Tag des offenen Denkmals Der Digitale Stadtrundgang Petershagen ist Bestandteil des Onlineangebots der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Die Stiftung führt den Tag des offenen Denkmals erstmals digital durch. Der Web-Auftritt der Ortsheimatpflege, die Digitalisierung als eine Chance für den

Weiterlesen »

2020 | Einsatz für die Fährtradition

2020 | Einsatz für die Fährtradition Die vor Kurzem vorgenommenen Sicherungen an den Resten der ehemaligen Hochseilfähre an der Fährstraße von Petershagen haben den Verein der Ortsheimatpflege bewogen, sich für eine Prüfung des Denkmalwertes dieser technischen Anlage einzusetzen. 

Weiterlesen »

Nationalsozialismus und Schule in Petershagen

Nationalsozialismus und Schule in Petershagen (Lea-Sophie Siekmann und Larissa Klein) Der Projektkurs Geschichte des Gymnasiums erforscht die Schulgeschichte Petershagens von den Jahren 1933 bis 1945. Zeitzeugen und Quellen sind dabei von enormer Bedeutung. Wie äußerte sich die Herrschaft

Weiterlesen »

2020 | Startschuss für den Digitalen Stadtrundgang

2020 | Startschuss für den Digitalen Stadtrundgang Pressemitteilung am 20. Juli 2020 Der Verein der Ortsheimatpflege Petershagen eröffnet einen Digitalen Stadtrundgang. Er ist Teil der neu angelegten Homepage www.heimatpflege-petershagen.de und macht die Geschichte unserer Heimat und Landschaft durch

Weiterlesen »

Am gleichen Tag vor langer Zeit in Petershagen …

1764Die königliche Erbrechts-Fähre. Der “Alte Fritz” erteilt den Schiffern Johann Heinrich Rehling und Dieterich Rathert nach vorausgegangenen Zeitpachtverträgen die Fährrechte in Erbpacht und erlässt ein Fährreglement. Der Vorgang ist im gesamten Weserraum ohne Parallele. (Brand 2003)
1815Nach den Befreiungskriegen vertauschte Apotheker Lindemann durch Vertrag vom 30.9.1815 seine Apotheke gegen diejenige des Apothekers Ernst Wilhelm Backhaus aus Dielingen. Was ihn dazu veranlasst hat, die bisher im Familienbesitz gebliebene Apotheke abzugeben, ist nicht bekannt.