Willkommen in Petershagen

Heimatpflege Petershagen
Menschen – Spuren – Wege

Wir widmen uns der Erschließung der Ortsgeschichte, dem schriftlichen Festhalten von Ereignissen, dem Naturschutz, der beratenden Teilnahme in örtlichen Gremien sowie dem Sammeln, Bewahren und Veröffentlichen von Zeugnissen des vergangenen und gegenwärtigen Lebens. In der Form eines allgemeinnützigen und eingetragenen Vereins ist die Ortsheimatpflege offen für interessierte Bürgerinnen und Bürger.

2022 | Flurnamenkarte von Petershagen

2022 | Die Flurnamen von Petershagen Ein Flurname ist die regionale Bezeichnung eines kleinräumigen Landschaftsteils. Er dient der Orientierung und kennzeichnet kleinste geografische Einheiten. Im Laufe der Zeit geraten Flurnamen in Vergessenheit oder sind nicht mehr bekannt. Sie können

Weiterlesen »

Kalenderblätter
Am gleichen Tag in Petershagen …

1647Die Innenausstattung der Petrikirche stammt zum größten Teil aus der Renaissance. Dazu gehört der achteckige Taufstein, der ursprünglich aus der Kapelle des Schlosses stammt; er wurde am 5./6. Juli 1647 als Stiftung des Kanzlers von Hollwehde ,,im Namen Gottes glücklich geleget und gesetzet”.
1989Feierliche Enthüllung der Bessel-Gedenktafel am Haus Nr. 2 der Bessel-Straße in Kaliningrad (bis 1946 Königsberg). Die russische Inschrift lautet ins Deutsche übersetzt: „Die Straße ist benannt nach Friedrich Wilhelm Bessel (1784-1846), dem berühmten deutschen Astronomen, Geodäten, und Mathematiker, Reformator der praktischen Astronomie und Mitglied der Petersburger Akademie der Wissenschaften“.