Instandsetzung des Internats

9. Februar 1960

Nachdem das Hochbauamt am Ende der Sommerferien 1959 festgestellt hatte, daß das Dachgeschoss des Matthias-Claudius-Heimes durch Amöben unbemerkt bereits so stark zerstört worden war, dass eine unverzügliche Instandsetzung des gesamten oberen Geschosses und des Dachstuhls dringend erforderlich wurde, schloss man diese Erneuerungsarbeiten am 9. Februar 1960 ab. Im Zuge dieser Arbeiten erhielten die Gebäude der Aufbauschule ihren charakteristischen weißen Anstrich, der bis zur Renovierung des ehemaligen preußischen Lehrerseminars 2014 Bestand hatte.