Historisches Jahrbuch 2019

Petershäger Pfarrbücher des 16. Jahrhunderts
Das Register der Bruderschaft des Heiligen Leichnams und Unser Lieben Frauen
 (1553-1601)

Der Verein der Ortsheimatpflege Petershagen stellt nach zweijähriger Arbeitszeit das neunte historische Jahrbuch vor. Das „Register der Bruderschaft des Heiligen Leichnams und Unser Lieben Frauen“ ist ein Pfarrbuch aus der Zeit um 1550. Es beinhaltet über 1500 Namenseinträge und wurde von Pfarrer Henrich Schulrabe, dem ersten evangelischen Pfarrer in Petershagen, angelegt.

Der Arbeitskreis „Historische Schriften“ der Ortsheimatpflege Petershagen traf sich in monatlichem Abstand im Gymnasium Petershagen, um mit digitaler Technik, den Whiteboards der Schule, diese Handschrift aus dem Reformationsjahrhundert zu transkribieren. Unterstützt wurde er durch das Landeskirchliche Archiv der evangelischen Kirche von Westfalen, das die Digitalisate zur Verfügung stellte. Zu dem Arbeitskreis gehörten: Erich-Günter Fischer, Verena und Uwe Jacobsen, Dietrich Kloth, Helmut Koch, Rolf Kuloge, Sabine Lewin, Wilhelm Schäkel, Brunhild Wagner und Ursula Wunsch. Das Buchcover gestaltete Hans Luckfiel.

Im 14. Jahrhundert bestimmten vielerorts religiöse Bruderschaften das Zusammenleben der Menschen. In Petershagen gruppierten sich, vermutlich seit der Stadtgründung 1362, mehrere Bruderschaften um die Petrikirche, die Hauptkirche am Verwaltungssitz der Mindener Bischöfe. Aus Sorge um ihr Seelenheil widmeten sich die Laienvereinigungen der Pflege des gottesdienstlichen und öffentlichen Lebens bis weit über die Reformationszeit hinaus. Sie unterstützten Angehörige durch Ausrichtung feierlicher Begräbnisse und durch Übernahme karitativer Aufgaben.

Die Zahl der Schwestern und Brüder, die sich durch Beitragszahlungen mit einer Gemeinschaft verbanden, wuchs im Lauf der Zeit beträchtlich an. Knapp 1500 Namen fanden etwa von 1553 bis 1601 Eingang in das „Register der Bruderschaft des Heiligen Leichnams und Unser Lieben Frauen“. Es stellt ein Jahrhundert vor dem Beginn unserer Kirchenbuchaufzeichnungen die wichtigste familiengeschichtliche Quelle des Kirchspiels dar. Der Arbeitskreis der Ortsheimatpflege Petershagen legt hier eine 200-seitige Quellenausgabe vor, die dem Registerabdruck eine frühneuhochdeutsche Textübertragung an die Seite stellt. Ein umfangreicher Tabellenanhang ermöglicht es, relevante Namenseinträge aufzusuchen.

Impressum: Jacobsen, Uwe (Hrsg.): Petershäger Pfarrbücher des 16. Jahrhunderts. Das Register der Bruderschaft des Heiligen Leichnams und Unser Lieben Frauen (1553-1601). Petershagen 2019 (= Historisches Jahrbuch Petershagen, Band 09 | 2019. Im Selbstverlag der Ortsheimatpflege Petershagen. Herstellung und Verlag: Books on Demand GmbH, Norderstedt. ISBN 978-3-749-47047-1 Preis: 20,00 [D].