Eröffnung der ersten MKB-Linie Minden-Uchte

3. Dezember 1898

Zahlreichen Ehrengästen war es bereits am 3. Dezember vergönnt, die erste Strecke der Mindener Kreisbahnen mit einer Festfahrt einzuweihen. Einem damaligen Zeitungsartikel ist zu entnehmen, daß nach Abfahrt des Zuges unter lauten Hurrah-Rufen die Weserbrücke überquert wird und sich die Festgeselischaft vor Lok und Waggons dann in Minden-Unterstadt fotografieren läßt. Reichlicher Tannen- und Fahnenschmuck sorgt auf allen Bahnhöfen für die richtige Atmosphäre; fröhliche Menschen winken dem Zug, heißen ihn willkommen, und manche Rede zum Lobe der Bahn wird gehalten. In Petershagen prangen vor dem Bahnhofsgebäude folgende launige Verse:

Das ganze große Erdenrund
Umfährt man nicht in mancher Stund:
Am End’ der Minden-Uchter Bahn
Kommt man in anderthalben an.

Wozu das Dampfroß hier? fragst du.
Die Antwort schnaubt es selbst: Dazu,
Daß vom Verkehr der weiten Welt
Auf uns ein Stücklein mit entfällt.
Hurrah, du Kleinbahn! Munter fort
Trag Glück und Heil von Ort zu Ort,
Jahraus, jahrein mit sicherm Flug
Bring Städt’ und Dörfer rings in Zug.

(Schütte, Kreisbahnen, 1990)