Die neue Volksschule in Petershagen

15. Dezember 1926

In Petershagen läuteten heute nachmittag die Glocken Fest- und Feiertag für die ganze Stadt, da die neue Schule ihrer Bestimmung übergeben wurde. Wohl eine Angelegenheit, der beizuwohnen für jeden lohnend war. Denn nun hat Petershagen erst so recht “seine Schule”, mit aller Freude an dem stolzen Werk; aber auch mit allen Lasten. Das war einst anders, als noch der größte Teil der schulpflichtigen Jugend in der Seminar-Uebungsschule unterrichtet wurde.Aber diese Schule fiel nach dem Kriege mit der Auflösung des Seminars. Der sich daraus ergebende Zustand, daß an drei verschiedenen Stellen Unterricht erteilt wurde, war auf die Dauer unhaltbar. So entstand der Plan eines Schulneubaus, der überraschend schnell gelöst und – wie der gestrige Tag beweist – durchgeführt wurde.

Artikel lesen