Inmitten dieses einstigen großen Waldes, auf dem Gelände des ehemaligen Brandenbaum, des heutigen Gasthauses Grashoff, lag das Forsthaus des Waldes, welches seit dem 12. März 1788 Ei- gentum des Försters F. C. Backhaus war. Im Jahre 1821 brannte das Haus nieder und wurde im gleichen Jahre in seiner heutigen Gestalt errichtet. Seine Balkenüberschrift über dem Türbogen lautet: Das Haus das vor mich stand und den 23. Februar 1821 in Feuer verbrand der das hat bauen lassen, das war der Förster F. C. Backhaus hat mich auch bauen lassen mit die 3te Frau C. Karen und die Tochter der ersten Frau C. F. geb. Backhaus. (Reinhold Meier 2017)