Willkommen in Petershagen

Heimatpflege Petershagen
Menschen – Spuren – Wege

Wir widmen uns der Erschließung der Ortsgeschichte, dem schriftlichen Festhalten von Ereignissen, dem Naturschutz, der beratenden Teilnahme in örtlichen Gremien sowie dem Sammeln, Bewahren und Veröffentlichen von Zeugnissen des vergangenen und gegenwärtigen Lebens. In der Form eines allgemeinnützigen und eingetragenen Vereins ist die Ortsheimatpflege offen für interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Kalenderblätter
Am gleichen Tag in Petershagen …

1962Bei einem Brand in der Tonindustrie Heisterholz fangen die Ringöfen in Werk I Feuer. Die Brandfackel ist in der Nacht bis Bückeburg zu sehen. Über 200 Feuerwehrleute sind bei der Bekämpfung des Brandes im Einsatz.
1993Nach der Stilllegung der Fähre wird das ehemals auch als Beiboot am Prahm dienende Personenboot in einer Ovenstädter Kiesgrube genutzt, es geht dort jedoch unter. Die Kulturgemeinschaft Petershagen konnte es bergen und am 25. Juni 1993 zur Erinnerung an die Fährstelle am Weserufer aufstellen. (Brand, Fähren, 2003)
2020Die verlassene Grundschule an der Nachtigallenstraße wird in Teilen durch das Gymnasium genutzt, der Erweiterungsbau seit Kurzem durch den Kneipp-Verein. Die 400 Mitglieder sollen hier eine Anlaufstelle finden, ab Juli starten auch Reha-Angebote. Dem Kneipp-Verein stehen insgesamt drei ehemalige Klassenräume zur Verfügung, außerdem eine Küche.