In Bierde wird Friedrich Daake (1856-1929), der Sohn des Colonus Daake am 14. Juli 1856 geboren. Nachdem er drei Jahre lang das Seminar besucht hatte, legte er sein Examen in der Zeit vom 28.-30. August 1876 ab. Der spätere Taubstummenlehrer und Heimatforscher ist ein Schüler von Friedrich Vormbaum. Sein Nachlass wird heute im Stadtarchiv verwahrt.