Die Inschrift auf dem Denkmal des G. H. Westermann lautet: 

GEORG HENRICH WESTERMANN LEHRER VATER FREUND
WEISE GÜTIG RASTLOS
ERKANNT GELIEBT VEREHRT
VON SEINEN ZEITGENOSSEN DANKBAR GENANNT DER NACHWELT 

Am 20. April 1798 wurde das fertige Monument zum Andenken des Westermann aufgerichtet auf dem Altstädter Kirchhofe. Über das Monument und das damit verbundene Legat von 220 Talern ist eine Urkunde angefertiget, so bei den Kirchenacten liegt. Es ist darin unter andern bestimmt, daß auf den beyden leergebliebenen Seiten Tafeln des Monuments niemals irgend jemanden ein Gedächtsniß eingegraben werden darf, es sey denn, daß das Publikum selbst durch freywillige Zusammenbringung einer solchen Summe Geldes, wodurch das Legat verdoppelt oder wenigstens auf 400 Taler gebracht werden könnte, dafür entschiede.